Navigation überspringen Zur Navigation Zur Metanavigation

Jugend musiziert: 10 Musiktalente aus Erlangen starten beim Bundeswettbewerb in Bremen/Bremerhaven

Nachdem die bayerischen Regionalwettbewerbe sowie der Landeswettbewerb coronabedingt abgesagt werden mussten, ging an alle angemeldeten Musiker*innen ab der Altersgruppe III eine Einladung zu einem bayernweiten digitalen Videowettbewerb. Die von den Teilnehmer*innen zum großen Teil in Eigenregie erstellten Videos wurden von insgesamt 129 Juror*innen zunächst allein und dann in 35 Gremien per Video-Konferenz bewertet.

Wie in jedem Jahr waren auch diesmal die Erlanger Teilnehmenden sehr erfolgreich. Von insgesamt 27 Erlanger Teilnehmern erhielten 10 eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Weiterhin erreichten 5 einen 1. Preis, 11 einen 2.  und 1 Teilnehmender einen 3. Preis.

Emilia Sarau hat in der Altersgruppe IV mit „Blockflöte solo“ einen herausragenden ersten Preis mit 25 von 25 möglichen Punkten erreicht und wird im Mai am Bundeswettbewerb teilnehmen. Manuel Ebert gewann in gleich zwei Kategorien (Blockflöte und Querflöte) mit jeweils 24 Punkten einen 1. Preis mit Weiterleitung. Ebenso erreichten Madita Reichelt, Friedrich Börstinghaus, Kai Chan, Marlene Morneburg, Leo Bernard, Zhiheng Xu, Fin Laurin Dröder und Lukas Horn einen 1. Preis mit einer hervorragenden Wertung in ihren Kategorien und werden gleichfalls weitergeleitet.

Einen 1. Preis gewannen auch Justus Nölkensmeier, Anna Brehm, Annabell Winkler, Emma Hey und Diego Förster. Den 2. Preis erlangten Leona Ise, Finja Töpperwien, Anna-Maria Neuner, Philipp Kalb, Leonhard Sturm, Marc Kittler, Jonas Heinke, Lucius Lechner, Kilian Lechner, Simon Daut und Sebastian Rohrseitz. Einen 3. Platz belegte Leonhard Lüdke.
Alle Ergebnisse sind über www.bljo.de/jumu/ergebnisse einsehbar.

Der Bundeswettbewerb findet vom 20.-27. Mai 2021 in Bremen und Bremerhaven statt.
Der Regionalwettbewerb in den Altersgruppen I und II wurde verschoben und findet am 15. Mai 2021 statt. Das Organisations-Komitee hofft, dass ein Präsenzwettbewerb möglich ist.